Logo Planwerk3


ARCHITEKTURBÜRO PLANWERK 3

Energieberatung

Wohnungsbau (Bauantrag bis zum 31.01.2002)
Zuschuss
für eine Vor-Ort-Beratung in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten; max. 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und max. 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten.
Zuschuss in Höhe von 100 Prozent der förderfähigen Beratungskosten für zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts in Wohnungseigentümerversammlung oder Beiratssitzung; max. 500 Euro.

Altbau sarnierter Altbau

- Erfasst eine Bestandssituation beim Vor-Ort-Termin   

- Ermittelt Energieverluste

- Unterbreitet Vorschläge möglicher Einsparungen

- Ermittelt die  eingesparte Energie

- Unterbreitet auch eine Alternative

- Prüft die Wirtschaftlichkeit

- Gibt Hinweise auf Förderungen

- Fasst alles in einem Bericht zusammen

- Erklärt diesen im Abschlussgespräch  

www.bafa.de

KfW-Zinskonditionen

.................................................................................................

Förderung speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 

Entdecken Sie ungenutzte Sparpotenziale in Ihrem Unternehmen! Sie profitieren von umfassender, professioneller Beratung. Sie erhalten einen prozentualen Zuschuss zu den Beraterkosten.

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten  jedoch maximal 6.000 Euro

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro, beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten , jedoch maximal 1.200 Euro.

Energieberatung im Mittelstand

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des sonstigen Dienstleistungsgewerbes sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die

  1. weniger als 250 Personen beschäftigen und
  2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Nicht antragsberechtigt sind jedoch insbesondere Unternehmen, denen eine Entlastung im Rahmen des Spitzenausgleichs (§ 10 Stromsteuergesetz und § 55 Energiesteuergesetz) gewährt wird sowie Unternehmen, die im laufenden oder im vergangenen Kalenderjahr einen Antrag nach den §§ 63 ff. EEG (Besondere Ausgleichsregelung) gestellt haben.

Zur Ermittlung der Mitarbeiterzahl, des Jahresumsatzes und der Bilanzsumme siehe den Leitfaden der EU zur KMU Definition

 

Stand 01.03.2015

.................................................................................................

Interessiert? Kontaktmöglichkeit finden Sie hier, oder senden Sie uns direkt eine Nachricht per E-Mail: mail@planwerk3.com

«-- zurück